Der Beruf der Hauswirtschafterin

Qualifizierte Hauswirtschafterinnen werden auf dem Arbeitsmarkt gesucht.
Die Hauswirtschafterin hat eine Schlüsselposition bei der Bewältigung der Alltagsaufgaben.
Menschen betreuen und versorgen ist ein sinnvoller und lohnenswerter Einsatz.

Vermittelt werden Kenntnisse zur hauswirtschaftlichen Versorgung und Betreuung von Menschen
wie z.B.

  • Ermittlung von Bedarf und Ansprüchen der zu versorgenden Personen
  • Speisenzubereitung und Service
  • Vorratshaltung und Warenwirtschaft
  • Gestaltung und Pflege von Räumen und Wohnumfeld
  • Angebotsermittlung und Kostenplanung
  • Beurteilen und Planen von Betriebseinrichtungen.

Persönliche und formale Voraussetzungen

  • Ein qualifizierter Haupt- oder Realschulabschluss
  • Fachhochschulreife/Abitur, wenn die Ausbildung der Vorbereitung auf das Studium der Ökotrophologie dient
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Ausgeprägter Teamgeist
  • Lern-und Leistungsbereitschaft
  • Positive Lebenseinstellung
  • Teilnahme an einem Kurzpraktikum

Ausbildung
Die Ausbildung zur Hauswirtschafterin besteht aus Grund- und Fachausbildung im Domestic Management Center und in der Berufsschule. Sie dauert drei Jahre. Bei entsprechender Vorbildung (Berufsabschluss, Berufsfachschule, Abitur u.ä.) kann sie verkürzt werden.

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Fachhauswirtschafterin
  • Meisterin der Hauswirtschaft
  • Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin/Betriebswirtin
  • Diplom-Ökotrophologin